Alle Bestellungen werden weiterhin von unserem Partner PostNL geliefert, es kann eventuell zu leichten Verzögerungen kommen.
Alle Bestellungen werden weiterhin von unserem Partner PostNL geliefert, es kann eventuell zu leichten Verzögerungen kommen.
Alle Bestellungen werden weiterhin von unserem Partner PostNL geliefert, es kann eventuell zu leichten Verzögerungen kommen.
Alle Bestellungen werden weiterhin von unserem Partner PostNL geliefert, es kann eventuell zu leichten Verzögerungen kommen.
Alle Bestellungen werden weiterhin von unserem Partner PostNL geliefert, es kann eventuell zu leichten Verzögerungen kommen.
Alle Bestellungen werden weiterhin von unserem Partner PostNL geliefert, es kann eventuell zu leichten Verzögerungen kommen.
Alle Bestellungen werden weiterhin von unserem Partner PostNL geliefert, es kann eventuell zu leichten Verzögerungen kommen.
Alle Bestellungen werden weiterhin von unserem Partner PostNL geliefert, es kann eventuell zu leichten Verzögerungen kommen.
Warenkorb
Home - Unruhige Beine (Restless Legs Syndrom): 13 Lösungen, die Sie ausprobieren sollten - Unruhige Beine (Restless Legs Syndrom): 13 Lösungen, die Sie ausprobieren sollten

Unruhige Beine (Restless Legs Syndrom): 13 Lösungen, die Sie ausprobieren sollten

Was Sind Unruhige Beine?

·         Wenn wer unruhige Beine hat, verspürt er einen starken Drang, die Beine zu bewegen.

·         Etwa 10% der Bevölkerung leiden an unruhigen Beinen

·         Ursachen können genetisch lokalisiert sein, aber auch situativ sein

·         Die genaue Ursache von restless legs wurde noch nicht entdeckt

·         Es gibt zahlreiche Mittel und Lösungen, die den Menschen in der Vergangenheit geholfen haben

·         Das Tragen von Kompressionssocken ist sehr effektiv

·         Lesen Sie weiter für die genaue Erklärung

Einleitung

Unruhige Beine, sie sind sehr nervig. Der Zustand erschwert es Ihnen einzuschlafen, was Sie tagsüber wieder müde macht. Darüber hinaus scheinen viele Menschen den Zustand nicht zu verstehen, was zum Teil auf das Fehlen einer klaren Ursache zurückzuführen ist.

In diesem Artikel helfen wir Ihnen zu verstehen, was unruhige Beine sind, welche Ursachen bereits bekannt sind und was Sie selbst dagegen tun können, damit Sie schnell wieder ohne Beschwerden weiterleben können.

Wir beschreiben die Symptome von unruhigen oder zappeligen Beinen und gehen auf die 7 Ursachen und 13 Lösungen ein, die es bereits gibt.

 

Woran erkenne ich unruhige Beine?

Sie können von restless legs oder unruhigen Beinen sprechen, wenn Sie Ihre Beine nicht ruhig halten können. Dies liegt daran, dass in den Unterschenkeln oder Waden ein störendes oder juckendes Gefühl auftritt. Dies verursacht einen starken Drang, die Beine zu bewegen, so stark, dass Sie sie bewegen müssen. Andere bekannte Symptome sind sehr schwere, müde Beine und Wadenkrämpfe. Unruhige Beine treten hauptsächlich nach längerem Sitzen und am Ende des Tages auf. Unruhige oder zappelige Beine werden in Ruhephasen wie dem Einschlafen intensiver, was bedeutet, dass Sie nachts nicht gut schlafen können. Dies führt wiederum zu Tagesmüdigkeit. Menschen, die an dieser Krankheit leiden, sind daher oft müde.

 

Was verursacht unruhige Beine (Restless Legs Syndrom)?

Es scheint, dass rund 10% der Bevölkerung an unruhigen Beinen leiden. Es erscheint daher nur logisch, dass die Ursachen bereits gründlich untersucht wurden.

Falsch gedacht!

Unruhige Beine haben viele Ursachen und es ist daher nicht klar, was genau die Ursache für diese Volkskrankheit ist. Oft haben die Ursachen mit einer schlechten Durchblutung der Beine zu tun, aber auch mit genetischen Faktoren oder einem bestimmten Lebensstil. Im Folgenden werden die 7 Ursachen für unruhige Beine und die damit verbundenen Lösungen näher erläutert.

 

Es gibt zwei verschiedene Arten von unruhigen Beinen

Es gibt zwei Arten von unruhigen Beinen. Die erste Form ist genetisch bedingt. In diesem Fall liegt eine Abweichung im Dopaminhaushalt vor. Dopamin ist eine Substanz, die die Kommunikation und Koordination zwischen Gehirn und Nervensystem ermöglicht. Wenn es im Dopaminhaushalt zu einer Abweichung kommt, bedeutet dies, dass das Gehirn weniger in der Lage ist, mit dem Nervensystem zu kommunizieren, was zu Krämpfen und unwillkürlichen Bewegungen führen kann. Wenn Sie unter dieser Form von unruhigen Beinen leiden, beginnen die Symptome normalerweise im Alter von etwa vierzig Jahren zu spielen. Ungefähr 80% der Menschen mit unruhigen Beinen (auch als unruhige Beine oder RLS bezeichnet) würden an dieser Form leiden. Die verbleibenden 20% der Menschen mit unruhigen Beinen könnten ihren Zustand auf eine Vielzahl von Ursachen zurückführen, oftmals kann ein Eisenmangel das Syndrom verursachen.

1.   Verwendung bestimmter Arzneimittel

Bestimmte Medikamente können unruhige Beine verursachen. Dies wären dann Medikamente, die Psychosen und Depressionen entgegenwirken. Andere wiederum behaupten, dass Medikamente die Wirkung von RLS nur verstärken und nicht verursachen. Es ist daher immer noch in der Frage, ob die Einnahme von Medikamenten wirklich die Ursache für unruhige Beine sein könnte, aber es ist klar, dass Medikamente die Symptome beeinflussen, die Sie erleben.

2. Schwangerschaft

Wir haben bereits einen Artikel über geschwollene Füße während der Schwangerschaft veröffentlicht. Eine Schwangerschaft kann jedoch auch zu unruhigen Beinen führen.

Wie funktioniert das genau?

RLS während der Schwangerschaft kann auf einen Eisenmangel hindeuten. Besonders im letzten Teil der Schwangerschaft können Sie an unruhigen Beinen leiden, da in dieser Zeit am häufigsten ein Eisenmangel auftritt. Es ist noch nicht sicher, warum ein Eisenmangel zu unruhigen Beinen führt. Es würde jedoch eine Beziehung zwischen dem Dopamingehalt und dem Eisengehalt geben, wobei ein Eisenmangel daher zu weniger Dopamin führen würde. In diesem Fall würde das Gehirn daher weniger gut mit dem Nervensystem kommunizieren, was zu unwillkürlichen Bewegungen führen könnte.

Andere Studien zeigen, dass ein erhöhter Östrogenspiegel während der Schwangerschaft auch zu unruhigen Beinen führen kann.

3. Fehlfunktionen der nieren

Insbesondere bei chronischen Nierenschäden können unruhige Beine eine Rolle spielen. Auch hier ist die genaue Begründung nicht ganz klar. Es wird vermutet, dass Nierenschäden zu einer Anhäufung von Abfall führen könnten. In diesem Fall kann Abfall das Nervensystem schädigen und zu Juckreiz und Kribbeln in den Beinen führen.

Darüber hinaus können Nierenschäden auch Anämie verursachen. In diesem Fall sinkt auch der Eisenpegel. Der Eisenmangel kann daher auch, wie bereits oben erwähnt, zu unruhigen Beinen führen.

4. Diabetis Mellitus

Diabetes kann bei Menschen auch das Nervensystem beeinflussen. Dies kann auch zu Juckreizen und Kribbeln in den Beinen führen, was sehr unerwünscht ist. Der genaue Grund, warum Diabetes zu unruhigen Beinen führt, ist noch nicht bekannt. Deshalb können wir nicht viel darüber schreiben.

5. Überempfindlichkeit/Hypersensibilität

Wenn Sie überempfindlich sind, bedeutet dies, dass Sie überdurchschnittlich von äußerlichen Eindrücken beeinflusst werden, die Sie während des Tages erhalten. Obwohl dies wissenschaftlich nicht belegt ist, kann eine hohe Empfindlichkeit zu unruhigen Beinen führen. Beispielsweise hätten überempfindliche Menschen (HSP) ein empfindlicheres Nervensystem, was dazu führen könnte, dass sie Symptome von unruhigen Beinen entwickeln.

6. Wechseljahre

Unruhige Beine können auch als Symptome der Wechseljahre verursacht werden. Hormonspiegel können manchmal während des Wechsels schwanken und Eisenmangel kann während des Übergangs auftreten. Dies sind beide Ereignisse, die in engem Kontakt mit unruhigen Beinen stehen.

7. Andere Ursachen

Die Ursachen für unruhige Beine sind noch unklar. Es wurden viele Korrelationen zwischen unruhigen Beinen und anderen Erkrankungen gefunden. Zum Beispiel könnte eine Schilddrüse, die nicht optimal funktioniert, mit unruhigen Beinen in Verbindung gebracht werden. Parkinson und Krampfadern sind auch mit unruhigen Beinen verbunden. Es ist jedoch noch nicht vollständig klar, wie sich diese Störungen auf unruhige Beine auswirken.

Häufiges Trinken von Alkohol und Kaffee würde die Symptome ebenso verschlimmern wie Rauchen und wenig Bewegung. Also versuchen Sie, den Kaffee im Büro zu lassen und eine Weile etwas weniger alkoholische Getränke zu trinken. Vielleicht wird dies Ihre Beschwerden etwas lindern.

Jetzt wissen wir ja etwas mehr über den unklaren Hintergrund unruhiger Beine wissen. Befassen wir uns nun mit dem wichtigsten Thema, den Lösungen für unruhigen Beinen. Was hilft tatsächlich? Auf diese Weise können Sie Ihren Lebensstil anpassen, aber es gibt auch Medikamente für RLS.

Was können Sie gegen unruhige Beine tun?

1. Kaffee- und Alkoholkonsum begrenzen

Zunächst können Sie versuchen, abends weniger Alkohol und Kaffee zu sich zu nehmen. Versuchen Sie auch, den ganzen Tag über nicht mehr als zwei Gläser Alkohol zu konsumieren.

2. Bewegung

Versuchen Sie, sich tagsüber viel zu bewegen, abends aber nicht zu viel. Bewegung würde die Symptome unruhiger Beine lindern, da die Durchblutung verbessert wird. Abends Sport zu treiben, kann jedoch zu schlimmeren Symptomen unruhiger Beine führen.

3. Kompressionssocken

Eine Hauptursache für unruhige Beine ist eine schlechte Durchblutung oder ein schlechter Blutfluss in den Beinen. Dies kann durch geringe Bewegung und viele andere Faktoren verursacht werden. Eine Möglichkeit, dies zu verhindern, ist das Tragen von Kompressionssocken. Diese regen tagsüber die Durchblutung an, so dass Sie die Symptome von RLS weniger aktiv spüren. Möchten Sie mehr wissen? Unsere Kompressionsstrümpfesind ideal für unruhige Beine, ohne auf Ihren modischen Look verzichten zu müssen.

4. Weniger stehen und sitzen

Ganz im Sinne des vorherigen Tippes: Versuchen Sie nicht zu viel zu stehen oder zu sitzen und schon gar nicht lange hintereinander. Die kann die Zirkulation beeinträchtigen, was wiederum zu nervigen Beschwerden führt.

5. Erstellen Sie einen Schlafrhythmus

Erstellen Sie einen festen Rhythmus für Ihre Schlafenszeit. Das bedeutet, dass Sie jeden Tag zur gleichen Zeit ins Bett gehen und wieder aufstehen. So kann sich Ihr Körper an einen Rhythmus gewöhnen. Es ist auch nützlich, ein gutes Schlafklima zu schaffen, damit Sie schneller einschlafen.

6. Fußbäder

Fußbäder können unter Umständen auch die Symptome unruhiger Beine lindern.

7. Ein Stück Seife im Bett

Ein separater Tipp, aber manche schwören darauf: Stellen Sie eine Seife am Fußende Ihres Bettes ab. Menschen mit unruhigen Beinen würden dies als beruhigend empfinden. Wenn Sie also wirklich unter unruhigen Beinen leiden, können Sie ein Stück Seife in Ihr Bett legen. 

8. Heben Sie nichts schweres

Versuchen Sie nicht zu schwer zu heben. Dies kann zu einem starken Druck auf die Venen führen, der die Symptome unruhiger Beine verschlimmert.

9. Bequeme Schuhe

Tragen Sie bequeme Schuhe und stellen Sie die High Heels in den Schrank. Dies erschwert nur die Durchblutung.

10. Ernährung

Passen Sie Ihre Ernährung an: Die Vitamine C, E und Zink sind immer gut für den Körper und können dazu beitragen, die Symptome von RLS zu lindern.

11. Magnesium

Versuchen Sie, eine zusätzliche Menge Magnesium zu bekommen. Magnesium würde gegen die Beschwerden unruhiger Beine helfen, da es die Funktionen der Muskeln und des Nervensystems verbessert.

Wie bekommt man mehr Magnesium?

Produkte wie Bananen, Nüsse, Avocados, Spinat und Hülsenfrüchte enthalten viel Magnesium. Für noch bessere Ergebnisse könnten Sie jedoch Magnesiumpräparate probieren, die natürlich viel mehr Magnesium enthalten als die oben genannten Produkte. Im Durchschnitt würden Männer 300 bis 350 Milligramm Magnesium pro Tag benötigen, während dies für Frauen 250 bis 300 Milligramm wären. Probieren Sie auch die Tipps von Video unter:

 

Medizinische Lösungen von restless legs

Wichtig hierbei ist: Nehmen Sie niemals Medikamente ein, ohne vorher den Arzt zu konsultieren. Neben bestimmten Veränderungen des Lebensstils gibt es auch Medikamente gegen unruhige Beine. Auch hier gibt es gewisse Behauptungen, die noch nicht wissenschaftlich belegt sind, aber in der Praxis zu positiven Ergebnissen geführt haben.

 

Eine Übersicht über verschiedene Medikamente gegen unruhige Beine finden Sie unten:

1. Clonazepam

Dieses Medikament sorgt für mehr Entspannung und Ruhe im Muskel. Das heißt, Sie haben weniger Beschwerden beim Einschlafen, da dem unruhigen Gefühl in den Beinen entgegengewirkt wird.

2. Gabapentin

Dies ist ein Mittel gegen Nervenschmerzen und Irritationen. Dadurch wird die Kommunikation zwischen Nerven und Gehirn verbessert, wodurch die Nerven etwas weniger schnell stimuliert werden können. Das Ergebnis ist, dass die Nerven mit geringerer Wahrscheinlichkeit ein unruhiges Gefühl in den Beinen verursachen, sodass Sie ruhig einschlafen können.

3. Dopaminagonisten

Dopaminagonisten könnten eventuell auch gegen die Symptome unruhiger Beine helfen. Es wurden jedoch noch keine wissenschaftlichen Beweise dafür gefunden. Wichtig ist auch hierbei, dass Sie wie bei allen medikamentösen Behandlung sich zuerst von dem Arzt Ihres Vetrausens zusammensetzen. Ansonsten kann es leicht passieren, dass diese Medikamente mehr Schaden anrichten. Das will man bei Restless Legsnun wirklich nicht riskieren!

 

Fazit über unruhige beine

Damit haben wir möglichst viele Ursachen, Symptome und Lösungen für unruhige Beine beschrieben. Wir verstehen, dass dieser Zustand sehr ärgerlich ist und dass Menschen, die nicht davon betroffen sind, nicht verstehen, woran es genau liegt. Das Frustrierende ist, dass die Wissenschaft noch keine wasserdichten Lösungen gefunden hat. Glücklicherweise gibt es verschiedene Heilmittel gegen die Beschwerden unruhiger Beine. Welche dieser Lösungen Ihnen hilft können wir nicht sagen. Probieren geht über Studierent!

Das könnte dich auch interessieren

Geschwollene Füße und dicke Knöchel: 17 Ursachen und deren Lösungen!

Why do I get fat feet while flying?