STOX Energy Blog - Sie brauchen neue Laufschuhe? Dies sind die besten Laufschuhe 2017!

Jun 26

Sie brauchen neue Laufschuhe? Dies sind die besten Laufschuhe 2017!

Ob Sie nun ein Anfänger sind, der seine/Ihre ersten Schritte noch machen muss oder bereits ohne Probleme den Marathon laufen; gute Laufschuhe sind ein Muss! Wenn Ihre jetzigen Laufschuhe ausgetauscht werden müssen, oder wenn Sie Ihre ersten Schritte noch machen müssen sollten Sie auf jeden Fall weiterlesen. In diesem Blog listen wir nämlich die besten Laufschuhe des Jahres 2017 auf. Oh und natürlich sind die folgenden Laufschuhe sowohl für Damen als auch für Herren erhältlich!

1. Asics DynaFlyte

 

Wir beginnen gleich mit einem Laufschuh, mit dem Sie sprichwörtlich fliegen werden, denn der Asics Dynaflyte ist einer der komfortabelsten Laufschuhe (ideal Kompressionsstrümpfen für Jogger zu kombinieren) der momentan erhältlich ist. Was an diesem Schuh besonders interessant ist, ist dass er mehrere Profile hat, mit denen Sie nicht nur guten Grip auf einem Fußweg haben, sondern auch auf der Leichtathletikbahn. Des Weiteren verwendet der DynaFlyte von Asics’s sogenannten ‘FlyteFoam’; eine Zwischensohle die ständig mitfedert wenn sie einen Schritt machen und direkt wieder seine ursprüngliche Form annimmt sobald Sie ihn wieder hochziehen. Dadurch hat er eine exzellente Dämpfung und verbesserte Laufleistungen. 

2. Adidas Supernova

 

Der Adidas Supernova Glide Boost 8 wurde in der Vergangenheit von Runner’s World 2 Mal zum besten Laufschuh des Jahres gekürt. Das 2017er Modell des Adidas Supernova Glide Boost hat einige Tweaks bekommen. Um Verwirrungen oder Gestotter im Schuhgeschäft zu vermeiden hat Adidas es uns etwas einfacher gemacht, und das neue Modell einfach Supernova genannt. Meistens bekommen neuere Auflagen nur minimale Änderungen, aber der neue Supernova ist eigentlich ein ganz neuer Schuh. Der Supernova verfügt nämlich über eine komplett neue Mittelsohle (für bessere Federung) ein neues Oberteil bestehend aus weicherem (und komfortablerem) Netzstoff und hat etwas mehr Platz für Ihre Zehen.

 

3. Nike Air Zoom Pegasus 33

 

Der Nike Air Zoom Pegasus 33 hat, wie sich bereits erraten lässt, einen Vorgänger: den Air Zoom Pegasus 32. Wie bei vielen anderen Laufschuhe sind die Veränderungen bei neuen Versionen häufig minimal, aber es sind eben genau diese kleinen Veränderungen die das Laufgefühl um einiges verbessern können. Das ist auch beim Pegasus 33 der Fall. Die Dämpfung des Pegasus 33 sitzt genau wie bei seinem Vorgänger in der Ferse, aber diese wurde nun verlängert bis zur Nase des Schuhs. Daraus resultiert eine bessere Federung und ein noch besseres Laufgefühl. Das grelle und Auffällige Design ist unserer Meinung nach Geschmackssache, aber es gibt auch noch subtilere Ausführungen.

Sollten Sie übrigens keine Eile mit dem Kauf neuer Laufschuhe haben; Nike hat letzte Woche angekündigt dieses Jahr wieder 3 neue Modelle herauszubringen, darunter den Nike Air Zoom Pegasus 34.

 

4. New Balance 990v4

 

Der New Balance 990v4 ist die vierte Version der legendären 990-Serie. Die erste Version wurde im Jahr 1982 eingeführt als ein premium Laufschuh und hat sich in den letzten 35 Jahren mehrere Male bewiesen. In Kombination mit einem klassischen Design, für welches New Balance bekannt ist, bietet der 990v4 einen ultimativen Mix aus Komfort, Flexibilität und Federung. Dieser leichte Schuh ist sehr flexibel, aber ist dort stabil wo es nötig ist. Daher ist es auch keine Überraschung, dass der 990v4 in zahlreichen Blogs gepriesen wird als der beste Laufschuh den New Balance je herausgebracht hat.

Der große Nachteil dieses Laufschuhs? Der Retailpreis des New Balance 990v4 liegt mit €200,- recht hoch und leider konnten wir auch keinen günstigeren Anbieter finden. Die positive Seite der Geschichte ist, dass dieser Schuh besonders lange zu halten scheint, was den hohen Preis wieder kompensiert.

 

TIPP: Wird einer dieser Schuhe Ihr allererster Laufschuh?

Dann können Sie unsere Lauftipps für Anfängerlesen!


5. Saucony Cohesion 9

 

Im Gegensatz zu den oben genannten Beispielen ist Saucony ein Name den man nicht häufig in Schuhläden sieht, aber bei einigen Joggern klingt dieser Name sicher in den Ohren. Wenn es nämlich einen Spezialist für Laufschuhe gibt, dann ist das Saucony. Der Cohesion 9 ist weder leicht noch schwer, nicht besonders flexibel aber auch nicht besonders steif. Mit dem Cohesion 9 hat Saucony somit die perfekte Balance gefunden.

TIPP: Probieren Sie beim Joggen unsere Jogging-Strümpfe! Dies sorgt für weniger Muskelschäden und eine verbesserte Blutzirkulation.

  

6. Adidas Adistar Boost ESM

 

Der Adidas Adistar Boost ESM Der Adidas Adistar Boost ESM wurde Ende 2014 vorgestellt und wird bis heute als einer der hochwertigsten Premium Laufschuhe betrachtet. Leider hing damals auch ein ordentliches Preisschild daran (€180,-), wobei er heute etwas erschwinglicher ist – wenn man ihn noch finden kann. Der Adistar Boost ESM ist nämlich nicht mehr im Sortiment des Adidas Store und auch nicht mehr lieferbar. Auffällig ist, dass Adidas und praktisch jede andere Sportmarke die Laufschuhe herstellt, noch keinen besseren Laufschuh machen konnte als den Adistar Boost ESM. Laut RunRepeat ist der Adistar Boost ESM nach 3 Jahren nämlich immer noch die unanfechtbare Nummer 1. Mit ein bisschen Glück finden Sie Ihre Größe noch auf Amazon!

 

TIPP: Ein paar Laufschuhe helfen, aber wussten Sie, dass Kompressionssocken Ihre Leistungen verbessern und müde Beine verhindern können? Mit den Laufsocken von STOX Energy erhalten Sie verbesserte Blutzirkulation in Ihren Beinmuskeln, verringern die Wahrscheinlichkeit von Verletzungen und Feuchtigkeit und Abfallstoffe werden besser abgeleitet!

 

7. Saucony Ride 9

 

Der Saucony Ride 9 ist ein großes Upgrade vom bekannten Ride 8. All4running hat einen ausführlichen Vergleich erstellt, was den Ride 9 besser als seinen Vorgänger macht. In Kürze: der Ride 9 ist mit der von Saucony entworfenen ‘Everun’ Sohle versehen. Die Sohle besteht aus aneinandergepressten Kügelchen, welche einen direkteren Kontakt mit dem Boden geben sollen und mehr Energie an den Schuh zurückgeben. Dadurch verlieren Sie beim Absprung und bei der Landung Ihrer Füße weniger Energie, was für bessere Läufe sorgt. Und das Design? Naja dazu gibt es verschiedene Meinungen. Der Standard ist die obige Abbildung und das muss man schon lieben, aber zum Glück gibt es noch subtilere Ausführungen des Ride 9.

Übrigens, die Lightweight Running Socks von STOX Energy passen bestens zusammen mit dem Saucony Ride 9. ;-)

 

8. Brooks Ghost 9

 

Die Farbgebung des obigen Laufschuhs erinnert Sie vielleicht an einen Skianzug aus den 80ern, aber Sie sollten diesen Schuh nicht unterschätzen. Genau wie Saucony ist die Sportmarke Brooks nämlich ein echter Spezialist auf dem Gebiet der Laufschuhe. Und das ist kein Zufall denn die Qualität des Brooks Ghost 9 kann man ohne Probleme mit dem des Adidas Adistar Boost ESM gleichsetzen. Die große Mittelsohle, die schön zur Front des Schuhs ausläuft sorgt für ausreichende Federung, sowohl in der Ferse als auch im Vorderfuß. Zusätzlich ist der Oberteil nahtlos um Irritationen beim Joggen zu verhindern. Sollten Sie das obige Design ü-ber-haupt nicht schön finden, gibt es zum Glück auf noch andere Farben die zur heutigen Zeit passen. ;-)  

9. Mizuno Wave Rider 20


Mizuno ist genau wie Nike und Adidas eine allgemeine Sportmarke die nicht nur Laufsport –Ausrüstung anbietet, und trotzdem wahnsinnig gute Laufschuhe herstellt. Die Wave Rider-Serie ist ein unumstößlicher Beweis dafür. Praktisch alles was bereits am Wave Rider 19 gut war, wurde noch besser gemacht mit dem Wave Rider 20. Genau wie beim Supernova 9 von Adidas, hat Mizuno dem Wave Rider 19 ein ordentliches Upgrade verpasst wodurch es sich eigentlich um einen komplett neuen Schuh handelt. Der 20 hat ein neues Design, verbesserte Mittelsohle für noch mehr Dämpfung, eine komplett andere Untersohle und eine viel glattere Oberseite die für noch mehr Komfort und eine bessere Passform sorgt. Ein komplett neuer Laufschuh also.



10. On Cloudflow

 

Dies ist vielleicht ein etwas komischer Vogel, aber die Schweizer Sportmarke On geriet letztes Jahr durch die Vorstellung des Cloudflow ins Rampenlicht. Erst recht weil der Cloudflow im Moment (März 2017) auf Platz 3 der besten Laufschuhe von RunRepeatsteht. Was macht diese Laufschuhe denn so gut? Am auffälligsten ist die Sohle des Cloudflow, die aus 18 unabhängigen Blöcken (oder in den Worten von On: Clouds) besteht die die Dämpfung gleichmäßig verteilen und sich besser an das Profil des Bodens anpassen. Ideal also wenn Sie auf einem rauen Pfad oder altem Asphalt Joggen. Dank der Kombination der ultraleichten Materialien, welche für diesen Schuh verwendet wurden und die sogenannte Cloudtec-Technik ist Ihr tägliches Lauftraining jetzt Peanuts!


Kurz gesagt, gute Laufschuhe, ein paar Laufsocken von STOX, eine schöne Jogging-Playlist und schon kann’s losgehen! Kennen sie noch ein paar gute Laufschuhe die wir vergessen haben, oder möchten Sie wissen, wie unsere Kompressionssocken funktionieren? Let us know!

Kommentare

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder*

Kürzliche Posts